Home Der Unfall Letzte Gedanken Trauerfeier Traueranzeigen Trauerreden Der Unfallbaum Sarahs Garten Grabstein Bildchen Jahrestage 2. Jahrestag 3. Jahrestag Weihnachten Geburtstage Matthias Garten Familie Chris Mama Papa Sandy Sandy Gedicht Freunde Freunde Seite 2 Cathi Sarah & Isy manche geh'n früher Prozess Aktuelles Gästebuch Kontakt / Impressum Links Spiegel TV extra Schatten ADAC 

Prozess

Zur Rechtsstellung verwaister ElternVom deutschen Recht werden die Eltern eines getöteten Kindes erbärmlich schlecht behandelt. Auf die Strafverfolgung haben sie kaum Einfluß; häufig erhalten sie nur die Mitteilung, daß ein Verfahren eingestellt oder abgeschlossen worden ist. Und im Zivilrecht fehlen taugliche Anspruchsgrundlagen. Verwaiste Eltern sind auf Ansprüche angewiesen, deren Leitbilder aus dem 18. Jahrhundert stammen. Zur Änderung war der Gesetzgeber bislang nicht bereit. (Quelle: www.veid.de)

Ein Prozess (Hauptverhandlung) hat nicht stattgefunden. Das Verfahren gegen Roman S. wurde mit einem *Strafbefehl abgeschlossen.

*Strafbefehl (Definition)Ein Strafbefehl dient der Vereinfachung und Beschleunigung des Strafverfahrens. Es soll möglichst schnell, kostengünstig und ohne aufwendige Hauptverhandlung zu einer Sanktion (im Sinne einer Verurteilung) kommen.Ein Strafbefehl kann nur dann erlassen werden, wenn es sich bei den Anschuldigungen um ein leichtes Delikt handelt. Zulässig sind im Strafbefehlsverfahren daher nur Geldstrafen sowie gewisse Nebenstrafen und Nebenfolgen. Von Maßregeln der Besserung und Sicherung kommt nur die Entziehung der Fahrerlaubnis in Betracht.(Quelle: www.123recht.net)

(Auszug:) Strafbefehl gegen Roman S. vom 19. 9.2007Sie werden daher beschuldigt, durch Fahrlässigkeit den Tod zweier Menschen und die Körperverletzung einer anderen Person verursacht zu haben, strafbar als fahrlässige Tötung in zwei tateinheitlichen Fällen mit fahrlässiger KörperverletzungGegen Sie wird eine Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verhängt. Der Tagessatz wird auf 45,- EUR festgesetzt. Die Geldstrafe beträgt somit insgesamt 6.750,- EUR. (Auszug: Ende)

Prozess

(Anm.: die Fahrerlaubnis wurde nicht entzogen)



gestorben am 3. Februar 2007

Willkommen auf der Gedenkseite von

Sarah & Matthias

Sarah & Matthias

Diese Seite ist unserer über alles geliebten Tochter Sarah und ihrem Freund Matthias gewidmet, die zusammen am 3. Februar 2007 bei einem tragischen Verkehrsunfall im Alter von nur 15 und 16 Jahren unverschuldet ihr junges Leben verloren.







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.